FAQ - Frequently Asked Questions

Hier finden Sie Antworten zu häufig gestellten Fragen.

Allgemein

Was ist ein Hygienekonzept?

Das Hygienekonzept beinhaltet alle Maßnahmen im Unternehmen bzw. der Einrichtung, um eine Ansteckung von Mitarbeiterinnen, Mitarbeitern und Kunden zu vermeiden.
Grundsätzlicher Umfang eines Hygienekonzeptes sind:

  • Anweisungen für Mitarbeiter und Kunden
  • Reinigungs- und Desinfektionsplanung und deren Nachweise
  • Vorbeugende Maßnahmen, wie Mundschutz, Handhygiene und Wegekennzeichnung
  • Schulung und Qualifikation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Was bringt dem Betrieb die Erarbeitung eines Hygienekonzepts?

Erarbeitete Schutz- und Hygienemaßnahmen dienen dem wirkungsvollen Umgang mit gesundheitsschädigenden Erregern und sichern damit die Gesundheit von Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartnern.

Was bringt dem Betrieb das PÜG-Hygiene-Siegel?

Das PÜG-Hygiene-Siegel zeigt den Kunden sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, dass das Unternehmen bzw. die Einrichtung nachweisliche Maßnahmen zum Schutz und zur Hygiene eingeführt hat und Aufrecht hält.

Hygienekonzept

Was ist der Unterschied zwischen einem Hygieneleitfaden und einem Hygienekonzept?

Ein Hygieneleitfaden ist eine Sammlung von Maßnahmen zum Schutz und zur Hygiene die ein Unternehmen bzw. eine Einrichtung umsetzen sollte.
Meist ist der Hygieneleitfaden branchenbezogen und wird von Verbänden bzw. Regierungsorganisationen herausgegeben. Der Hygieneleitfaden stellt die Minnimalanforderungen dar.
Das Hygienekonzept ist die konkrete Umsetzung von Maßnahmen zum Schutz und zur Hygiene die im Unternehmen bzw. der Einrichtung vorhanden sind.

Was ist ein Hygieneplan?

Ein Hygieneplan ist ein alternativer Begriff für das Hygienekonzept

Welche Anforderungen muss ein Hygienekonzept erfüllen?

Neben den betrieblichen Anforderungen müssen unbedingt die landesspezifischen und kommunalen Vorgaben sowie gesetzlichen Vorschriften berücksichtigt werden. Hierzu finden sich im Internet umfangreiche branchenübergreifende Informationen.

Wer kann ein Hygienekonzept erarbeiten?

Ein Hygienekonzept ist oft Teil des betrieblichen Qualitätsmanagementsystems. Es ist Aufgabe des Unternehmens, ein Hygienekonzept auf die eigenen betrieblichen Belange bezogen zu erstellen und wirksam umzusetzen. Bei Bedarf kann hier eine externe Beratung hinzugezogen werden.

Wie kann ein Hygienekonzept erarbeitet werden?

Bei der PÜG mbH finden sie eine Checkliste, die als Anhaltspunkt für die eigenen betrieblichen Prozesse herangezogen und angepasst werden kann. Gesetzliche Vorschriften sowie landesspezifische und kommunale Vorgaben sind darüber hinaus immer zu berücksichtigen.

Hygienebegehung

Wer trägt im Betrieb die Verantwortung für die Hygiene zum Schutz der Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner?

Die grundsätzliche Verantwortung trägt die oberste Leitung des Unternehmens. Sinnvollerweise benennt die oberste Leitung des Unternehmens eine interne oder externe Person (Hygienebeauftragte/r) zur Ausarbeitung, Umsetzung und Aufrechterhaltung eines Hygienesystems mit einem Hygienekonzept.

Welche Aufgabe hat die/der Hygienebeauftragte im Unternehmen?

Die/der Hygienebeauftragte sorgt für die wirkungsvolle Ausarbeitung, Umsetzung und Aufrechterhaltung eines Hygienesystems mit den erforderlichen Schutz- und Hygienemaßnahmen. Wesentliche Themen sind dabei: Unterweisungen, Dokumentationen, Kontrolle, Sicherstellen der Ressourcen, etc.

Was versteht man unter einer Hygienebegehung?

Neutrale Hygienegutachter machen einen Rundgang im kompletten Betrieb und überprüfen die wirksame Einhaltung der getroffenen Schutz- und Hygienemaßnahmen an den jeweiligen Arbeitsplätzen und in sämtlichen Bereichen. Darüber hinaus werden die hierzu erstellten Dokumente (Hygienekonzept) geprüft und Nachweise eingesehen.

Wie lange dauert eine Hygienebegehung?

Je nach Betriebsgröße ist mit ca. 2-3 Stunden zu rechnen.

Hygienebescheinigung

Was sind die Vorteile einer Hygienebescheinigung und eines PÜG-Hygiene-Siegels?

Die Hygienebescheinigung bringt Sicherheit und schafft Vertrauen für Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner. Das PÜG-Hygiene-Siegel zeigt der Öffentlichkeit, dass dieses Unternehmen nachweislich mit einem hohen Hygienestandard arbeitet und dadurch einen erhöhten Schutz sowie eine große Sicherheit vor Ansteckung bietet. Das PÜG-Hygiene-Siegel kann sowohl werbewirksam als auch in der Abgrenzung zum Wettbewerb eingesetzt werden.

Wie lange behält die PÜG-Hygienebescheinigung ihre Gültigkeit?

Die PÜG-Hygienebescheinigung hat eine Laufzeit von 3 Jahren. Die Gültigkeit wird innerhalb dieses Zeitraums durch jährliche Überwachungsaudits eines Hygienegutachters überprüft.

Wie lange darf das Unternehmen das PÜG-Hygiene-Siegel verwenden?

Das Unternehmen darf das PÜG-Hygiene-Siegel nur solange verwenden, wie eine gültige PÜG-Hygienebescheinigung ausgestellt ist.

Wo darf das Unternehmen das PÜG-Hygiene-Siegel verwenden?

Das Unternehmen darf das PÜG-Hygiene-Siegel nur an Standorten und Einrichtungen verwenden, die im Rahmen einer Hygienebegutachtung erfolgreich geprüft wurden und für die eine gültige PÜG-Hygienebescheinigung vorliegt.

Was muss getan werden, um die Gültigkeit der PÜG-Hygienebescheinigung zu verlängern?

Die PÜG-Hygienebescheinigung hat eine Gültigkeit von 3 Jahren. Durch eine erneute Beauftragung des Unternehmens wird ein weiterer Drei-Jahres-Zyklus gestartet. Bei erfolgreicher Hygienebegutachtung wird eine neue PÜG-Hygienebescheinigung mit einer Laufzeit von 3 Jahren ausgestellt. Die Gültigkeit wird innerhalb dieses Zeitraums durch jährliche Überwachungsaudits eines Hygienegutachters überprüft.

Was muss getan werden, um die Verwendung des PÜG-Hygiene-Siegels zu verlängern?

Vor Ablauf der PÜG-Hygienebescheinigung muss durch das Unternehmen eine erneute Beauftragung einer Hygienebegutachtung erfolgen. Die erneute Hygienebegutachtung muss vor Ablauf der noch gültigen PÜG-Hygienebescheinigung erfolgreich durchgeführt werden. Es muss sichergestellt sein, dass eine lückenlose Folgehygienebescheinigung ausgestellt werden kann.

Wie bereitet sich das Unternehmen auf eine Hygienebegehung vor?

Das Unternehmen hat ein Hygienesystem basierend auf einem Hygienekonzept erstellt. Das Hygienesystem wurde den Mitarbeitern, Kunden und Geschäftspartnern vermittelt. Das Hygienesystem wird kontinuierlich aufrechterhalten. Die Nachweise dazu werden dokumentiert und archiviert. Die erarbeiteten Schutz- und Hygienemaßnahmen sind im gesamten Betrieb implementiert und werden von allen Beteiligten wirksam umgesetzt.

Welche Kosten kommen für eine Hygienebegehung auf das Unternehmen zu?

Je nach Größe und Komplexität ist für eine PÜG-Hygienebescheinigung eines Unternehmens mit einem Standort mit einem Aufwand von € 800,- bis € 4.500,- zu rechnen. Bei Unternehmen mit mehreren Standorten erfolgt ein individuelles Angebot.

Noch Fragen?

Scheuen Sie sich nicht Ihre Fragen zu stellen. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.